Zurück

Sie möchten Steuern sparen und alle beruflich bedingten Aufwendungen, alle Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen bei Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen? Dafür ist es erforderlich, dass Sie Ihre Ausgaben durch Belege nachweisen können. Sammeln Sie während des Jahres alle anfallenden Unterlagen in einem Ordner, den Sie dann zum Beratungsgespräch mitbringen. Das erspart Ihnen Zeit und garantiert Vollständigkeit der Unterlagen.

Beachten Sie außerdem:

Folgende Daten, die dem Finanzamt z. B. von Ihrem Arbeitgeber oder Ihrer Krankenkasse gemeldet wurden, kann ich mit ihrem Einverständnis elektronisch abrufen und in Ihre Einkommensteuererklärung übernehmen:

– Jahreslohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers

– Mitteilungen über Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung von der Krankenkasse

– Rentenbezugsmitteilungen

– Mitteilungen über Beiträge zu Riester- und Rürup-Renten

– Mitteilungen über Lohnersatzleistungen z. B. vom Arbeitsamt oder Krankenkasse

 

Dadurch kann ich bereits im Vorfeld die Vollständigkeit und Richtigkeit der beim Finanzamt über Sie gespeicherten Daten überprüfen und ggf. entsprechende Änderungen und Ergänzungen vornehmen, um Ihre Steuernachzahlung/ -erstattung bereits vor Abgabe der Steuererklärung exakt ermitteln und Ihnen mitteilen zu können.

Anhand meiner Checkliste können Sie prüfen, welche Unterlagen für Sie relevant sind.

Zurück